Taichung, 30.03.2002

Das muss ich doch mal eben loswerden! Gestern war ich endlich zum allerersten mal in einem KTV. KTV heißt Karaoke Television. Sehr angesagt hier in Taiwan! Das KTV in dem wir gestern waren, war wohl auch eher eins von der besseren Sorte. Das Ganze sieht eigentlich eher aus wie eine kleine Ferienanlage. Vorne also ein großer Eingangsbereich, mit Shop, danach kommt ein Art Innenhof mit Wegen zu den einzelnen Räumen, die sehen von außen aus wie kleine Ferienappartments. Der Raum ist ca. 15 qm groß (schätzte ich, muss natürlich nicht stimmen *ggg*), an der einen Wand ist eine Sitzecke (quasi eine Wohnlandschaft..) mit Tisch natürlich. Gegenüber dieser Sitzgruppe ist ein sehr großer Bildschirm auf dem dann die Karaoke Titel abgelesen werden können. So, und nun muss man nur noch den Musiktitel aussuchen, eintippen und schon geht’s los! Ich sage euch, das ist ein Spaß. Vorher war ich ja etwas skeptisch, aber jetzt bin ich ein absoluter Fan von KTVs, ehrlich. Natürlich kommt es auch darauf an, mit wem man dorthin geht, je hemmungsloser desto besser…..

Gestern war ich dort mit meinen „Klassenkameraden“ und das war der Oberhammer. Kaum waren wir in unserem Raum, ging das Gesinge auch schon los, wirklich keiner von uns hat sich auch nur eine Minute lang geziert. Tja und dann haben wir eigentlich alles gesungen, was die Auswahl so an englischsprachigen Titel hergegeben hat, natürlich gibt es immer genau das Lied was man gerade so im Kopf hat, garantiert nicht, aber wenn man sich die Karte mal genau anguckt findet man auf jeden Fall genug Songs die man schön mitgröhlen kann! Natürlich kann man im KTV auch Getränke bestellen, klar! Man kann aber wohl auch seine eigenen mitbringen, was wir auch eigentlich vorhatten, hätte nicht irgendjemand die Tüte mit den Getränken im Taxi stehen lassen (hihi, ich war’s nicht, ehrlich!). Und es ist fast nicht zu glauben, wir waren bis fast 05.00 Uhr morgens dort (ohmanohman). Also, eine sehr sehr witzige neue Erfahrung für mich!

 

Montag, 01.04.2001

Und das ist wirklich kein Aprilscherz! Gestern hat die Erde in Taiwan gebebt! Laut meinen Informationen hatte das Erdbeben eine Stärke von 6,8, mehr weiß ich momentan auch nicht. Ich werde halt mal versuchen zu beschreiben wie das war. So gegen 15.00 Uhr saßen wir also ganz gemütlich im Wohnzimmer und haben irgendeinen Film geguckt. Ich saß also im Schneideritz auf dem Sofa, als ich plötzlich so ein eigenartiges Gefühl in mir breit macht, zuerst habe ich ja gedacht, dass ich vielleicht ein bisschen zu viel gefeiert habe am Wochenende, schließlich waren wir Samstag Nacht auch aus! Naja, jedenfalls fühlte sich das so an, als ob meine Innereien sich verschieben wollten (nicht schmerzhaft, nur ganz seltsam), da das aber eher immer heftiger wurde, habe ich Armin etwas fragend angeschaut, er hatte es mittlerweile wohl auch in seiner Hängematte gespürt, und dann ging es auch schon richtig los! Wie soll ich sagen, es hat nicht richtig gewackelt, das waren mehr so horizontale Bewegungen. Armin hat gesagt, das Beben in Griechenland sei auch ganz anders gewesen, da sei man mehr so auf und abgehüpft, das war hier nicht so, der Boden hat sich eher nach vorne, hinten, rechts und links bewegt. Wir haben Hängelampen in unserem Wohnzimmer, und die haben ordentlich geschaukelt, und die Wände haben auch ganz schön geknirscht (ehrlich!). Da ich ja nicht so recht weiß was bei einem Erdbeben zu tun ist, bin ich erstmal etwas ratlos hin und her gelaufen, bis Armin sich mit mir dann unter einen Träger in unserer Wohnung gestellt hat! Das Ganze hat nur eine Minute gedauert, Gott sei Dank, und ich kann sagen, dass ich ganz schön froh war im Erdgeschoss zu wohnen, in einem Hochhaus ganz oben (so 15ter Stock) war das bestimmt gar nicht witzig! Wir haben also quasi keine Folgeschäden, nur ein schon vorher dagewesener Riss in der Wand ist jetzt halt etwas länger! Habe heute auch schon irgendwo gelesen, dass es schon ne Menge Nachbeben gegeben haben soll, allerdings habe ich davon nix mitgekriegt! Das Epizentrum (heißt doch so, oder) war allerdings wohl eher in der Nähe von Taipei, dort sind auch 4 oder 5 Menschen ums Leben gekommen, und ein Haus ist wohl zusammengebrochen, aber da will ich lieber gar nicht drüber nachdenken. Heute Nachmittag habe ich mich mit Anja noch darüber unterhalten, sie ist schon seit 2 Jahren hier, dass sie sich auch nie an Erdbeben gewöhnen könnte, und ich glaube das war schon ihr viertes großes!! Die Taiwanesen scheint das auch nicht zu beeindrucken, man hat jedenfalls keine Menschen rumlaufen sehen, oder sonstige Reaktionen verzeichnen können. Na toll! Und dann hat mir Anja auch gleich noch von den noch zu erwartenden Taifunen erzählt….na das wird ein Spaß, aber das werde ich dann berichten, wenn es soweit ist!

Nun wollte ich mit diesem Bericht allerdings nicht erreichen, dass ihr euch Sorgen macht, das gehört halt einfach zum Leben in Taiwan dazu, hier wackelt die Erde halt manchmal! Ich wollte euch nur teilhaben lassen an meiner ersten Erfahrung damit!

Was gibt es sonst noch? Das Wetter wird jetzt eigentlich immer seltsamer, einerseits wird es immer wärmer, dafür fängt aber jetzt auch die Regenzeit an, allerdings nicht so wie in Indien, da hat es mehr und heftiger geregnet! Mal abwarten wie sich das so weiterentwickelt. Dann habe ich noch einen „aua-Ruecken“, das ist nicht wirklich witzig, aber ich bin tapfer und hoffe dass das bald wieder vorbei ist, muss mich halt nur etwas vorsichtig bewegen, ruckartiges Kopfschütteln, Bücken, Husten, Niesen etc… geht im Moment gar nicht und sonst gibt’s halt manchmal bei irgendwelchen Bewegungen kurzfristig eine kleine Schmerzattacke, aber ich rede mir ein, dass es heute schon etwas besser ist! Wer will schon in Taiwan zum Orthopäden, gelle?

So, nun, das war’s auch schon wieder!

Liebe Grüsse

BINE

 

ZURÜCK ZU BERICHTE