VORWORT:

Das hier Folgende ist mir unter Vorspiegelung falscher Tatsachen entlockt worden *g*, nicht wahr Carmen und Patrick?

Kurz vor unserer Hochzeit wurde ich also von den beiden gebeten Ihnen doch mal ein paar Daten, unsere Beziehung betreffend, zukommen zu lassen...nichts ahnend konnte ich mich natürlich wieder nicht zügeln, und habe geschrieben und geschrieben, wie das eben so ist, mit mir "Plappermäulchen"! Tja, und das wurde dann doch einfach so, unzensiert ins Internet gestellt, und so soll es denn auch sein.....das wollte ich nur mal eben los werden.

Sabine

mannomann .. das ist ja schwer ...

Also ich glaube ... es war der Winter 93 (also 92 / 93), na hoffentlich stimmt das jetzt auch ... Also eigentlich ist ja auch die Bundeswehr schuld ... weeeiiiillll der Armin wurde Wehrpflichtiger und der Rüdiger auch und sie wurden beide in Stade stationiert und so war der Kontakt vorprogrammiert.
Das war natürlich schon viel früher .. also eines nachts gehe ich mit Rudi durch die nächtlichen Strassen unserer Heimatstadt Hagen und wir treffen so ganz zufällig mitten in der Nacht den Armin!
Und er sagt, ich sei frech gewesen, das stimmt natürlich überhaupt nicht ... naja, das war unsere erste Begegnung...

Später dann (vielleicht im Frühjahr) sind wir uns dann öfter über den Weg gelaufen, warum weiss ich nicht, Armin war plötzlich dauernd present (ja wie schreibt man das denn nu? präsent, present? Naja, jedenfalls meine ich anwesend, hihi), ich erinnere mich, dass wir eine "Theatergruppe" gegründet haben um die Band von Dominic auf dem Konzert "Rock auf dem Müll" mit unseren schauspielerischen Fähigkeiten zu unterstützen.
Bei den Proben war mir immer kalt, und der Armin, ganz Gentleman, hat mir immer seine Jacke gegeben, damit ich's auch schön warm hab! So haben wir uns also recht häufig gesehen!

Am Wochenende dann auch mal "zufällig" in der Spinne oder im Chakra. Tja und dann ... waren wir plötzlich zusammen, das war am 31.07.93 (der erste Kuss) ... jaja, Frauen wissen sowas ja doch meistens .. hihi .. dann waren wir wieder auseinander ... und nach kleinem Hin und Her dann am 25.09.93 wieder zusammen. Er hat zu diesem Datum sogar seine Freunde für mich versetzt, die sehnsüchtig auf ihn gewartet haben um nach Amsterdam zu fahren ....

Eigentlich wollte ich ja noch schreiben, dass der Armin nur immer da war (also sozusagen im Frühjahr), weil er mich so toll fand, aber er streitet das ja bis heute ab, aber das stimmt! hihihihihihihihhihi! Naja, wie auch immer!
Also ab Ende September waren wir dann eigentlich so richtig zusammen! Beschnuppern, Erkennen, Verstehen usw. ...

Das Erstaunliche und Schöne an unserer Geschichte ist, finde ich, dass wir es geschafft haben, obwohl unsere "Welten" ganz unterschiedliche waren, also sprich: unterschiedliche Freundeskreise, z.B. Armin würde mich als "dekadente Disco-Tussi" oder Ähnliches beschreiben, und ich ihn als "fusseligen Pelmke-Heini", oder so... Dann ist er erstmal unverschämterweise zu meinem Geburtstag im Oktober schön mit seinen Freunden Pete und Sunny in die Dom.-Rep. geflogen (für ganze 3 Wochen) *g*

Ich weiss nicht mehr genau, wann ich in der Familie vorgestellt wurde, aber ich weiss noch ganz genau, wie er sich meiner Mutter vorgestellt hat, er ist einfach in die Boutique meiner Mutter marschiert und hat gesagt "Guten Tag, ich bin der Armin" .. Unglaublich! Das dazu.

Ein Jahr später dann im September, auf unserem Weg nach Kreta haben wir dann, ganz romantisch, im Flughafenrestaurant, beschlossen zusammen zu ziehen, im Herbst 94 haben wir es dann unseren Eltern gesagt und ganz knapp vor Weihnachten ist Armin dann mit Sack und Pack bei mir eingezogen! So, dann kamen zwei Jahre des Zusammenlebens, wie das halt so ist.

Und dann ist Armin im August 1996 wieder ausgezogen! Inbegriffen war natürlich auch eine Trennung. Aber wir wollen ja heute nur über die schönen Dinge reden, nicht wahr? Obwohl ich dazu ja noch sagen muss, dass wir vielleicht ohne diese Trennung nicht da wären, wo wir heute sind! Der Kontakt ist auch niemals wirklich abgebrochen, wir haben uns immer mal gesehen, telefoniert, etc. ...

Die Treffen und Telefonate wurden immer häufiger, Winter 97 / 98 (schon wieder ein Winter *g*), Armins Studium war beendet, die Jobsuche stand bevor usw. ... dann kam der Job bei Hochtief, erst mal in Essen, dann plötzlich kam der Anruf "Ich gehe nach Athen, für 4 - 8 Monate", da wurde der Kontakt immer enger, und schwups, weg war er! Die Telefonate wurden intensiv fortgesetzt, trotz der Entfernung...

Jetzt kommt der traurige Teil ... meine Mutter ist gestorben ... und Armin hat etwas ganz Wundervolles getan, er ist nach Deutschland gekommen, um bei mir zu sein!
In diesen 4 Tagen haben wir, wie soll ich sagen, festgestellt und uns eingestanden, dass wir zusammen sein möchten, die Ausführung war, den Umständen entsprechend, völlig unklar, aber das Wesentliche war uns bewusst! Also waren wir wieder "zusammen"!

Im September 98 bin ich das erste Mal nach Griechenland geflogen um Armin zu besuchen (für 3 ½ Wochen). Diese Zeit war schon bezeichnend, keine Überlegungen mehr, wie es weitergehen soll, nur noch dass es schon irgendwie weitergeht!
Im Dezember bin ich noch mal zu seinem Geburtstag in Athen gewesen, dann sind wir gemeinsam nach Deutschland geflogen, im Frühjahr 99 bin ich wieder nach Athen geflogen, noch mal im Juni oder Juli, im August war er wieder in Deutschland (zum Bizarre-Festival ... natürlich), im Herbst 99 bin ich dann wieder nach Athen geflogen, um meinen 30. Geburtstag in Griechenland zu feiern (ist ja auch schöner) ..

So, und nun hakt es etwas bei mir, ich bin nicht sicher, ob wir schon im Sommer oder erst im Herbst 99 beschlossen haben, dass ich mit ihm gehe, wohin es ihn auch immer verschlagen würde (zu diesem Zeitpunkt war nämlich noch nicht klar, dass es Athen sein würde)!
Wann auch immer das war, ich weiss noch, dass wir in Loutsa in einer Strandbar sassen, den Sonnenuntergang betrachteten, dabei Corona getrunken haben...

Dann kam das übliche Hin und Her der Firma, Indien, Athen, Essen oder XXX????? Im Dezember 99 kam Armin dann zu Weihnachten wieder nach Hause, um Anfang Januar wieder nach Athen zu fliegen!
Ich habe dann meine Sachen gepackt und bin dann Ende Januar losgefahren, in Begleitung meines Vaters (wie sich das gehört), in Richtung Athen!
Angekommen bin ich am 29.01.2000. Seitdem leben wir im schönen Rafina!
Hier haben wir wieder lernen "müssen", zusammen zu leben ... aber es scheint ja geklappt zu haben *ggggggggggggggg*

So, und nun bin ich auch schon am Ende unserer Geschichte ....
Vielleicht ist das nicht so "datenbehaftet", aber so ist es in meinem Kopf! Armin hat vorhin mal erwähnt, er müsste wohl eine Gegendarstellung schicken! Natürlich ist das völlig unnötig! ;-)